Fleischatlas 2014 Pro und Contra Fleisch als Lebensmittel

Mit dem "Fleischatlas 2014" wollen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Heinrich-Böll-Stiftung auf Probleme rund um den nationalen und globalen Fleischkonsum aufmerksam machen.


Fleischatlas 2014
Bild 1 vergrößern +

Die Deutschen essen viel Fleisch

In der Kantine, im Lokal oder zuhause: Bei den meisten Deutschen kommt trotz aller Nahrungs- und Futtermittelskandale nach wie vor gerne und oft Fleisch auf den Teller. Trotz vieler Lippenbekenntnisse steigt die Zahl der Vegetarier hierzulande nur langsam. Laut dem Fleischatlas gibt es aber immer mehr "Flexitarier", also Menschen, die ganz bewußt wenig Fleisch essen, sich aber nicht auf einen vollständigen Fleischverzicht festlegen wollen. Der Fleischatlas beleuchtet auch die gesundheitlichen und politischen Beweggründe von Menschen, die auf Fleisch nicht (ganz) verzichten wollen.


Redaktion: Claudia Dammann


Stand: 09.01.2014, 10.05 Uhr